Antrag + Voraussetzungen. Wir helfen dir!

Nach der Anmeldung in deiner Fahrschule Thimm musst du einen Führerscheinantrag bei deiner Fahrerlaubnisbehörde stellen. Zuständig ist die jeweilige Fahrerlaubnisbehörde oder Landratsamt der Stadt bzw. des Landkreises in der dein Hauptwohnsitz gemeldet ist. Die reguläre Bearbeitungsdauer des Führerscheinantrags ist ca. 4 Wochen.

Ist dein Führerscheinantrag bearbeitet, wird dir die Prüfungserlaubnis erteilt. In der Bearbeitungszeit kannst du schon Fahrstunden fahren und den Theorieunterricht besuchen. Der Führerscheinantrag und damit deine Prüfungserlaubnis ist ein Jahr gültig.

Folgende Unterlagen müssen persönlich vom Antragsteller bei der Stadt oder Gemeinde vorgelegt werden:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bisheriger Führerschein, falls vorhanden Nachweis über die Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Gültigkeitsdauer unbegrenzt. Nicht nötig bei schon vorhandenem deutschen Führerschein.
  • Sehtest vom Optiker oder Augenarzt. Gültigkeitsdauer 2 Jahre.
  • 1 aktuelles biometrisches Passfoto
  • Bearbeitungsgebühr der Fahrerlaubnisbehörde ca. 45 €

Zusätzlich beim Begleiteten Fahren ab 17 Jahren - BF17:

  • Kopie der Ausweise und Führerscheine aller Begleitpersonen
  • Bearbeitungsgebühr je eingetragene Begleitperson ca. 10,- € (Stand 01.09.15)

Zusätzlich bei Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis (nicht EU-Führerscheine):

  • Ausländischer Führerschein im Original. Muss zum Zeitpunkt der Umschreibung noch gültig sein.
  • Übersetzung des Führerscheins durch z. B. den ADAC oder Ausländerbehörde oder Botschaft
  • Nachweis über die Dauer des Besitzes des ausländischen Führerscheins. Nicht notwendig wenn es im Führerschein steht.
  • Bestätigung über die erste Anmeldung in Deutschland. 
  • evtl. zusätzlich Sehtest, Nachweis Sofortmaßnahmen am Unfallort, Prüfung in Theorie und/oder Praxis